Mythen über Natur, Psychologie, Gesundheit gibt es viele.
In unserer Rubrik checken wir den Wahrheitsgehalt dahinter!

Mythos: Berge können nicht höher als 10 Kilometer werden

Richtig: Der höchste Berg der Erde, der Mount Everest, ragt 8848 Meter in die Höhe. Viel mehr geht auf unserem Planeten auch nicht. Denn je größer ein Berg ist, umso schwerer lastet er auf seinem Untergrund. Ist ein Berg zu schwer, verflüssigt sich aufgrund des Drucks der Boden unter ihm – und der Berg sackt ab. Ab welcher Höhe dies passiert, unterscheidet sich je nach Planet. Auf dem leichteren Mars mit seiner schwächeren Anziehungskraft lasten Bergmassen weniger stark auf dem Untergrund – seine höchste Erhebung, der Olympus Mons, erreicht enorme 22 Kilometer Höhe.

Alpenvermessung // Honigbienen // Autarkes Leben u.a.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ehrlich sind wir?
Wie tickt der Mensch?

Wie ehrlich sind wir?

P.M. stellt Experimente der Psychologie vor.

P.M. Fragen und Antworten
ANZEIGE

P.M. Fragen und Antworten

Schnelles Wissen aus allen Bereichen des Lebens.

Jetzt bestellen