Servus P.M.
Wöchentlich bei
Geschichte

Was tranken die Australier während des Goldrausches?

11. Jan.
Person, Wagon, Vehicle

Australische Goldgräberstadt des 19. Jahrhunderts in einem Freilichtmuseum im Ort Ballarat nahe Melbourne

Foto: © Alamy Stock Photo

Bei Ausgrabungen in der australischen Stadt Melbourne wurde ein kleiner Laden entdeckt, der in Zeiten des Goldrausches in den 1850er-Jahren einem Feuer zum Opfer gefallen war

(Text: Angelika Franz)

Anscheinend tranken die Bewohner der australischen Stadt Melbourne ganz unbritisch lieber Kaffee als Tee – selbst als Australien noch aus britischen Kolonien bestand. Das zumindest legt der Fund eines kleinen Ladens nahe, der bei Voruntersuchungen zum Bau der neuen Metro-Station Town Hall Station an der Swanston Street zutage kam. 

Der »John Connell General Store« war in der Zeit des australischen Goldrausches in den 1850er-Jahren einem Feuer zum Opfer gefallen. Die Hitze hatte viele der Waren verkohlt und damit für die Archäologie erhalten: »Es ist fast so, als hätte der Besitzer den Laden zugeschlossen, und dann schauen wir 167 Jahre später wieder hinein«, erklärte Ausgrabungsleiterin Meg Goulding in einem Interview mit dem Magazin »Bean Scene«. Neben den verkohlten Kaffeebohnen, die aus Ceylon – dem heutigen Sri Lanka – importiert waren, füllten englische Kekse sowie Nudeln und Obst die Regale. 

Advertisement, Night, Outdoors
P.M. Schneller Schlau

Jetzt bestellen

Die Bohnen könnten belegen, dass die australische Kaffeekultur in die 1850er Zurückreicht

Der Laden erzählt von einer spannenden Zeit in der Geschichte Australiens. Am 22. August 1851 wurde nordöstlich von Melbourne Gold entdeckt. Im dadurch ausgelösten Goldrausch kamen erstmals Einwanderer im großen Maßstab freiwillig nach Australien, das zuvor von den Briten als Strafkolonie genutzt worden war. Der Zustrom von freien Europäern führte letztendlich zur Unabhängigkeit Australiens von den Briten. 

Selbst Jacinta Allan, stellvertretende Premierministerin des Bundesstaats Victoria, begeistert sich für den Fund. Die Bohnen würden belegen, dass die in Australien berühmte Melbourner Kaffeekultur bereits bis in die 1850er-Jahre zurückreicht, erklärte sie dem Fernsehsender 9News.

Der Artikel ist in P.M. Schneller Schlau erschienen.

Mehr zu Weltraum
Neueste Nachrichten
12. Jan.
Wurde die Demokratie zweimal erfunden?
Empfohlene Videos
Umwelt
Insekten statt Rinder?
27. Jan | 05:27 Min
Technik
Fliegen mit E-Antrieb?
26. Jan | 06:17 Min
Natur
Schneeopfer Bartkauz?
26. Jan | 05:08 Min
Medizin
Kraft durch Muskelshirt?
26. Jan | 06:23 Min
Technik
Sparen mit Schneekanonen?
26. Jan | 05:31 Min
Technik
Erfolg mit neuer Forensik?
26. Jan | 08:47 Min