Mythen über Ernährung, Gesundheit, Haushalts-Hacks gibt es viele.
In unserer Rubrik checken wir den Wahrheitsgehalt dahinter!

Mythos: Hunde können Krebs erschnüffeln

RICHTIG: Eine Hundenase verfügt mit rund 220 Millionen Geruchszellen (Mensch: 50 Millionen) über ein enormes Riechvermögen. Und man kann Hunde so trainieren, dass sie Krebs erkennen. Gut ausgebildet sind sie in der Lage, Prostatakrebs mit einer Wahrscheinlichkeit von 98 Prozent anhand von Urinproben zu erschnüffeln. Die amerikanische Pine Street Foundation erfasste bei Tests Erfolgsquoten von 99 Prozent bei Lungenkrebs und 88 Prozent bei Brustkrebs.

Können Hunde Krebs riechen?

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ehrlich sind wir?
Wie tickt der Mensch?

Wie ehrlich sind wir?

P.M. stellt Experimente der Psychologie vor.

P.M. Fragen und Antworten
ANZEIGE

P.M. Fragen und Antworten

Schnelles Wissen aus allen Bereichen des Lebens.

Jetzt bestellen