Servus P.M.
Wöchentlich bei
Natur

Wo liegt der kleinste Nationalpark der Welt?

7. Sept.

Foto: © imago/alimdi

Der britische Journalist Brendon Grimshaw kaufte die Insel Moyenne im Jahr 1962 für umgerechnet knapp 20 000 D-Mark. Sein Ziel: ein Naturparadies zu schaffen, das über seinen Tod hinaus geschützt sein würde

(Text: Sven Stillich)

Moyenne ist ein Inselchen im Indischen Ozean, es gehört zu den Seychellen. Es ist nur rund 500 Meter lang und 300 Meter breit, hat eine kaum zwei Kilometer lange Küstenlinie und ist dennoch ein eigenständiger Nationalpark. Dessen Geschichte beginnt im Jahr 1962. Da kauft der britische Journalist Brendon Grimshaw für umgerechnet knapp 20 000 D-Mark einem Ehepaar ab. Sein Ziel: ein Naturparadies zu schaffen, das über seinen Tod hinaus geschützt sein würde. »Er wollte eine Seychelleninsel erschaffen, auf der es aussehen würde wie früher, bevor die Touristen kamen«, erinnert sich später ein Freund gegenüber der BBC. Mit Elan macht sich Grimshaw an die Arbeit und pflanzt in den kommenden Jahrzehnten 16 000 Bäume – Mahagoni, Palmen, Mango, Papaya –, und er errichtet Naturpfade. Außerdem züchtet er riesige Aldabra-Schildkröten, und Tausende Vögel kehren zudem dank ihm auf die Insel zurück. 

Moss, Plant, Vegetation
Warmes, kristallklares Wasser, von Felsbrocken gesäumter einsamer Sandstrand und eine üppige Vegetation: Tropische Gestade wirken wie Paradiese - und sind schützenswert
Foto: © picture alliance/Amazing Aerial Agency

Grimshaw lehnte Kaufangebote der Insel Moyenne von bis zu 50 Millionen Dollar ab

Das alles bewerkstelligt er natürlich nicht allein. Hilfe bekommt er von René Lafortune, dem Sohn eines Fischers von einer Nachbarinsel. Bei der Arbeit finden die beiden zwei Gräber, dort ruhen wohl Piraten früherer Jahrhunderte. Grimshaw lebt jahrzehntelang auf der Insel, meist allein, später zieht sein Vater zu ihm. Die beiden sind glücklich, Angebote von bis zu 50 Millionen Dollar für den Verkauf der Insel lehnt Grimshaw ab. 2009 wird sein Traum wahr: Moyenne wird zu einem eigenständigen Nationalpark erklärt. Drei Jahre später stirbt Grimshaw im Alter von 87. Er wird neben den beiden mutmaßlichen Piraten und seinem Vater beerdigt. Auf seinem Grabstein steht: »Moyenne hat ihn gelehrt, seine Augen für die Schönheit um ihn herum zu öffnen und Gott zu danken.«

Der Artikel ist in der Ausgabe 09/2022 von P.M. Schneller Schlau erschienen.

Night, Nature, Outdoors
P.M. Schneller Schlau

Jetzt bestellen
Neueste Nachrichten
Coin, Money, Wheel
2. Dez.
Wie groß können Bakterien werden?
Empfohlene Videos
Natur
Artenschutz per Satellit?
16. Nov | 03:55 Min
Natur
Wie schlau sind Ziegen?
16. Nov | 06:44 Min
Natur
Warum regnet es?
16. Nov | 03:24 Min
Natur
Wie flirten Flamingos?
10. Nov | 03:52 Min
Natur
Termiten als Vorbilder?
28. Sep | 04:10 Min
Natur
Käfer im Rückwärtsgang
22. Sep | 03:50 Min