Zum Inhalt
Gesellschaft

Was ist dran am Mythos Wilhelm Tell?

05:19 Min

Schon die alten Griechen sind 500 vor Christus mit einer Armbrust in den Krieg gezogen. Eine Distanzwaffe, anfangs noch nicht so genau. Im Mittelalter war sie die gefürchtete Waffe mit der man fast lautlos töten konnte. Friedrich von Schiller hat der Armbrust im Theaterstück „Wilhelm Tell“ ein Denkmal gesetzt. Der soll mit so einer Armbrust einen Apfel vom Kopf seines Sohnes geschossen haben. Kaum zu glauben, oder? Was ist also dran am Mythos Wilhelm Tell?