Zum Inhalt
Natur

Können Waldgärten Ackerbau ersetzen?

05:31 Min

Vielfalt statt Monokultur. Ein intelligent angelegter "Waldgarten" liefert auf mehreren Ebenen verschiedenste Gemüse und Früchte und schont den Boden. Durch Symbiosen können sich die Pflanzen beim Wachstum sogar unterstützen. Für den Lebensmitteltechnologen und "Waldgärtner" Bernhard Gruber aus Wels ist das Konzept eine nachhaltige und platzsparende Alternative zum konventionellen Ackerbau.